Autor: MAIMONIDES

Den Seelenkranken, das heißt den Bösen und Lasterhaften, erscheint das Böse als gut und das Gute als böse; ferner verlangt der Böse stets nach den Extremen, die in Wirklichkeit etwas Böses sind, ihm aber wegen der Krankheit seiner Seele etwas Gutes zu sein dünken.

Den Seelenkranken, das heißt den Bösen und Lasterhaften, erscheint das Böse als gut und das Gute als böse; ferner verlangt der Böse stets nach den Extremen, die in Wirklichkeit etwas Böses sind, ihm aber...

 

Anzeige