Kategorie: Deutsches

Die Besten Deutsches Zitate, Aphorismen und Sprüche

 

Anzeige

 

Der Deutsche erst und er allein bekundet den weltgeschichtlichen Beruf des Radikalismus; nur er allein ist radikal, und er allein ist es – ohne Unrecht. So unerbittlich und rücksichtslos wie er ist keiner; denn er stürzt nicht allein die bestehende Welt, um selber stehen zu bleiben; er stürzt – sich selbst. Wo der Deutsche umreißt, da muß ein Gott fallen und eine Welt vergehen. Bei dem Deutschen ist das Vernichten – Schaffen und das Zermalmen des Zeitlichen – seine Ewigkeit.

Der Deutsche erst und er allein bekundet den weltgeschichtlichen Beruf des Radikalismus; nur er allein ist radikal, und er allein ist es – ohne Unrecht. So unerbittlich und rücksichtslos wie er ist keiner; denn...

 

Anzeige

 

Die Deutschen haben dem Weibe mit der Bezeichnung Frauenzimmer so ziemlich deutlich seine Bestimmung bezeichnet und angewiesen; wie, umgekehrt, sie sich selbst nur (sehr bescheiden!) für den Schein dessen ausgeben, was sie sein sollen -Mannsbild.

Die Deutschen haben dem Weibe mit der Bezeichnung Frauenzimmer so ziemlich deutlich seine Bestimmung bezeichnet und angewiesen; wie, umgekehrt, sie sich selbst nur (sehr bescheiden!) für den Schein dessen ausgeben, was sie sein sollen...

Es ist ein hartes Wort, und dennoch sag ich’s, weil es Wahrheit ist: ich kann kein Volk mir denken, das zerrissner wäre als die Deutschen. Handwerker siehst du, aber keine Menschen, Denker, aber keine Menschen, Priester, aber keine Menschen, Herren und Knechte, junge und gesetzte Leute, aber keine Menschen.

Es ist ein hartes Wort, und dennoch sag ich’s, weil es Wahrheit ist: ich kann kein Volk mir denken, das zerrissner wäre als die Deutschen. Handwerker siehst du, aber keine Menschen, Denker, aber keine...

Wie soll man uns zum Humor „umerziehen“? Ein ganzes Volk, dessen Erzieher, Richter, Dichter, Pfarrer, Minister, Partei- und Museumsführer nur sonntags Sinn für Humor haben. Und die sich noch etwas darauf einbilden. Helfen da Bücher? Hilft da ein Buch?

Wie soll man uns zum Humor „umerziehen“? Ein ganzes Volk, dessen Erzieher, Richter, Dichter, Pfarrer, Minister, Partei- und Museumsführer nur sonntags Sinn für Humor haben. Und die sich noch etwas darauf einbilden. Helfen da...