Wo ein Richter ist, gibt es keine Gewaltakte, wo Überlegung herrscht, gibt es keinen Krieg. Was bei einer Kriegserklärung so schrecklich ist? Daß die Regierungen nicht mehr Herren der Lage bleiben. Ein Ereignis tritt ein; ausgebeutet von Zeitungen, die den Patriotismus der Völker und ihre Eigenliebe aufstacheln. Die Mystik erwacht, und die Regierungen sind machtlos.

Wo ein Richter ist, gibt es keine Gewaltakte, wo Überlegung herrscht, gibt es keinen Krieg. Was bei einer Kriegserklärung so schrecklich ist? Daß die Regierungen nicht mehr Herren der Lage bleiben. Ein Ereignis tritt ein; ausgebeutet von Zeitungen, die den Patriotismus der Völker und ihre Eigenliebe aufstacheln. Die Mystik erwacht, und die Regierungen sind machtlos.

Das könnte Dich auch interessieren...