• Uncategorized

Liebessprüche zum Valentinstag

Was liebt, das betrübt, was herzt, das schmerzt. Liebe verzeiht entweder nichts oder alles. Liebe, wir fühlen sie, wie wir die Wärme des Blutes fühlen, wir atmen sie ein, wie wir den Wind einatmen, wir tragen sie in uns, wie wir unsere Gedanken tragen… Sie ist ein Zustand, den man nicht erklären kann.
Liebe weckt Leben – und leben heißt lieben.

Liebessprüche zum Valentinstag - Valentinssprüche 2015

In der Liebe gibt es einen Moment, wo sie sich selbst genügt, wo sie glücklich ist, zu existieren. – Honoré de Balzac, (1799 – 1850)

Wo zwei heiße Verlangen sich begegnen, da ist die Liebe vollkommen. – Mechthild von Magdeburg, (um 1210 – 1283)

In der Liebe geht der Betrug fast immer weiter als das Misstrauen. – François VI. Duc de La Rochefoucauld, (1613 – 1680)

Wer nie Leid durch Lieb´ gewann, der weiß auch nicht, wie Liebe lohnen kann! – Wartburgspruch –

Die Liebe ist des Wissens Kern. Wer wirken will, muss lieben. – Ottokar Kernstock, (1848 – 1928)

Liebe ist die größte Überzeugung. Ist diese zu überwinden, so lieben wir nicht mehr. – Rahel Antonie Friederike Varnhagen von Ense, (1771 – 1833)

Ach, Liebesglück und Freude sind So flüchtig wie der Frühlingswind. – Esaias Tegnér, (1782 – 1833)

Es ist Frevel und Wahnsinn, zu kränken, was man liebt, wie es Frevel und Wahnsinn ist, um jeden Preis besitzen zu wollen, was man liebt. – Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach, (1830 – 1916)

Es ist ein großes Geheimnis, dass die Liebe der wahren Sachlichkeit und Sachlichkeit der wahren Liebe völlig entspricht. – Julius Langbehn, (1851 – 1907)

Eine ganze Liebe wiegt viele geteilte auf – aber nicht umgekehrt. – Emil Gött, (1864 – 1908)

Achtung erwirbt, was du tust, Liebe verschafft, was du bist! – Siegfried August Mahlmann, (1771 – 1826)

Nur wer den Liebesfunken in sich zur hellen Flamme entfacht, der erwärmt, der erleuchtet. – Moritz von Egidy, (1847 – 1898)

liebes-valentinestag-whatsapp-sprueche

Der Liebe Vernunft ist ohne Vernunft. – William Shakespeare, (1564 – 1616)

 

Die Liebe macht die Freunde gleichförmig. – Teresa von Avila, (1515 – 1582)

Was seine Liebe ist, das ist der Mensch. – Augustinus Aurelius, (354 – 430)

Lieb´ ist Leides Anfang. – Alter Spruch –

Fordert das denn die Liebe, dass man werde wie der andere? Nein und tausendfach nein. Ist nicht dadurch der Bund zweier starker Menschen so reich und so allbeglückend, dass beide herrschen und beide dienen in Schlichtheit und Friede und Freude und stiller Genügsamkeit? – Paula Modersohn-Becker, (1876 – 1907)

Über die Liebe verständig sprechen zu wollen, heißt den Verstand verlieren. – Louis-François, duc de Boufflers, (1644 – 1711)

liebessprueche zum Valentingstag

Der nicht gelernt hat zu sagen: ´Die, und keine andere´, weiß nicht, was Liebe ist. – Vincent van Gogh, (1853 – 1890)

Wer nicht geliebt wird, liebt nicht. – Johann Kaspar Lavater, (1741 – 1801)

Manchmal verleiht die Liebe Schwere und manchmal Flügel. – Sir Philip Sidney, (1554 – 1586)

Wenn zwei Menschen zugleich anfangen, einander zu lieben, das ist ein großes Glück. Ein noch größeres Glück aber ist, wenn beide auch zu gleicher Zeit aufhören, einander zu lieben. – Marie Freifrau von Ebner- Eschenbach, (1830 – 1916)

Liebe ist Krieg, Waffenruhe, Frieden, Tod und Leben, welche abwechselnd herrschen. – George D´Amboise, (1460 – 1510)

Liebst du einen Menschen, ohne Gott in ihm zu lieben, das heißt das Gute, so erwartet dich nur Enttäuschung und Leid. – Östliche Weisheit –

Abwesenheit, diese einfache Therapie für die Liebe… – Miguel de Cervantes- Saavedra, (1547 – 1616)

Ich werde dein sein wie deine Seele! – Johann Christian Friedrich Hölderlin, (1770 – 1843)

Wie eine süße Melodie uns in die Höhe hebt, unsern Sorgen und Schmerzen eine weiche Wolke unterbaut, so ist mir dein Wesen und deine Liebe. – Johann Wolfgang von Goethe, (1749 – 1832)

Liebe ist wie ein Strom, nicht aufzuhalten, aber leicht in ein anderes Bett zu leiten. – Gaudentius, (970 – ca. 1020)

Dass du liebst, ist nichts Besonderes. Dass man dich liebt, ist schon etwas. Dass du liebst und dass man dich liebt, ist das Höchste. – Aus England –

Erst mit der Liebe kommt Klang in die Menschensprache. – Paul Olaf Bodding, (1865 – 1938)

Was zu der Liebe Preis ich je ersann, verstummte, als die Liebe selbst begann. – Dschelal ed-Din Rumi, (1207 – 1273)

Der großen Liebe des Herzens ist das Begehren nicht mehr das Wichtigste. – Minna Borée, (1846 – 1890)

Junge Menschen, die Anfänger in allem sind, können die Liebe noch nicht: sie müssen sie lernen. – Rainer Maria Rilke, (1875 – 1926)

Alles für die Liebe und ohne Belohnung! – Herbert Spencer, (1820 – 1903)

Die Liebe ist unser Golgatha. Sie bringt uns Todeswunden und Erlösung. – José Baronin von Schneider-Arno, (ca. 1854 – 1909)

Salbst du dein Seelenaug´ mit Liebe, dann siehst du. – Aus der Türkei –

Die Liebe kennt kein Zagen; fremd ist ihr banger Muth; Sie geht durch Feuerflammen und trotzet ihrer Glut. – Aus Kreta –

Die erste Liebe tötet nicht – Man stirbt nur an der letzten. – Robert Hamerling, (1830 – 1889)

Die Liebe ist die höchste Poesie, sie ist die weinende, jauchzende, spielende Musik. – Adalbert Stifter, (1805 – 1868)

Valentinssprüche 2015

Jede Art von Liebe ist süß, ob du sie gibst oder nimmst. – Percy Bysshe Shelley, (1792 – 1822)

Wo man nicht mehr lieben kann, da sollte man vorübergehn. – Friedrich Wilhelm Nietzsche, (1844 – 1900)

Die Liebe ist das Einzige auf diesem Rund der Erde, die keinen Käufer leidet als sich selbst. – Johann Christoph Friedrich von Schiller, (1759 – 1805)

liebe-valentinstag-alles-liebessprueche-whatsapp-status

Lebt die Liebe nur als Pflicht, ist sie tot. – Christine von Schweden, (1626 – 1689)

Die wahre Liebe ist beständig, sei sie glücklich oder unglücklich. – Christine von Schweden, (1626 – 1689)

Die Liebe ist kein Scheck auf Glück, den der andere einlösen soll. – Unbekannt –

Liebe ist die Synthesis zwischen Fantasie und Vernunft. – Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher, (1768 – 1834)

Wer mäßig liebt, der liebt um desto länger; Trägheit und Hast sind beide schlechte Gänger. – William Shakespeare, (1564 – 1616)

Die Liebe ist dann am reichsten, wenn sie alles verschenkt hat. – Karl Ferdinand Gutzkow, (1811 – 1878)

Die Aufgabe unseres Lebens ist, möglichst allseitig zu werden. Allseitig heißt aber nicht, vieles wissen, sondern vieles lieben. – Jakob Christoph Burckhardt, (1818 – 1897)

Willst du wissen, von welcher Art deine Liebe ist: gib acht, wohin sie dich führt. – Augustinus Aurelius, (354 – 430)

Ohne Liebe gibt es keinen Wert. – Auguste Rodin, (1840 – 1917)

Wen nie die Liebe leiden ließ, dem schenkte Liebe niemals Glück. – Gottfried von Straßburg, (um 1200)

Der wahrhaft Liebende kommt allem Fordern schon zuvor. – Peter Lippert, (1879 – 1936)

Man muss mit gepackten Koffern lieben. – Friedrich Theodor von Vischer, (1807 – 1887)

Eros liebt schwere Arbeit. – Georg Moritz Ebers, (1837 – 1898)

O der hat alles, dem die Lieb geblieben! – Emil Rittershaus, (1834 – 1897)

Liebe uns im schwarzen Kleid, im weißen wird uns jeder lieben. – Aus Russland –

Vergib einer Liebe, die nicht wissen kann, warum sie etwas tat, und nötige sie nicht um des Warums, weil es deine Verletzung ist! – Emily Elizabeth Dickinson, (1830 – 1886)

Ein liebendes Herz sättigt den strebenden Geist. – Novalis, (1772 – 1801)

Als wir Kinder waren, liebte man uns mehr, als wir liebten. Alt geworden, lieben wir nun unsererseits mehr, als wir geliebt werden. – Jean Baptiste Henri Lacordaire, (1802 – 1861)

Die Liebe hat Helden aus vielen und Narren aus vielen anderen gemacht. – Aus Schweden –

Ohne Schmerz liebt kein Herz. – Augustinus Aurelius, (354 – 430)

Sprüche zum Valentinstag  SMS-Valentinssprüche

In der Liebe gilt es wie im Krieg: Wehe dem Verlierer. – Napoleon I. Bonaparte, (1769 – 1821)

Liebe schenkt sich, ist kein Lohnen. – Otto Julius Bierbaum, (1865 – 1910)

Liebessprüche für WhatsApp Status

Denn wo dein Schatz ist, da ist auch dein Herz. – Matthäus 6.21, Bergpredigt –

Große Liebe ist untrennbar von tiefem Verstande; die Weite des Verstandes entspricht der Tiefe des Herzens. – Iwan Gontscharow, (1812 – 1891)

Und ich frug jene Kraft in mir: wer bist du? Und sie antwortete: ich bin die Liebe, die Himmelsbeherrscherin, und will als Liebe die Herrscherin auf Erden sein. Ich bin die mächtigste von allen Himmelskräften und bin gekommen, um das Reich der Zukunft zu gründen. – Fanny Crosby, (1820 – 1915)

Ein vernünftiger Mensch liebt nicht deshalb, weil dies für ihn vorteilhaft ist, sondern deshalb, weil ihn die Liebe selbst glücklich macht. – Blaise Pascal, (1623 – 1662)

Der wesentliche Kern in der Liebe ist die Unbeständigkeit. – Oscar Wilde, (1854 – 1900)

Wem die Liebe nie begegnet ist, dem ist niemand begegnet. – Aus Chile –

Wenn du wirklich die Liebe ersehnst, wirst du sie irgendwo auf dich wartend finden. – Oscar Wilde, (1854 – 1900)

Sprüche zum Valentinstag & SMS-Valentinssprüche

Liebe muss Widerstand haben. Ohne Hindernis keine Liebe. – Theodor Gottlieb von Hippel, (1741 – 1796)

Lieben ist nichts Besonderes, sich gegenseitig lieben sehr selten. Die Liebe ist ein Gesetz, die Gegenseitigkeit der Liebe ein Zufall. – Sully Prudhomme, (1839 – 1907)

Die Liebe ist göttlichen Ursprungs; sie wirkt wie der Sonnenstrahl, alles durchdringend, erwärmend, erleuchtend, verklärend, belebend: sie ist die Sonne der Seele. – Julie Burow, (1806 – 1868)

Die Liebe lebt von ihrer Distanz zum Objekt, obwohl es als Streben in aller Liebe liegt, diese Distanz zu überwinden. – Ferdinand Ebner, (1882 – 1931)

Wie die Luft, wie das Wasser, wie alles in der Welt, so steigt auch unser Herz desto höher empor, je wärmer es wird. – Joszef Freiherr von Eötvös, (1813 – 1871)

Auch der tiefsten Liebe Wurzel stirbt im Herzen, wenn man sie nicht pflegt. – Johann Gottfried von Herder, (1744 – 1803)

Liebe-Valentinstag-Whatsapp-Sprueche

Liebe, nur Liebe – sonst nichts! – führt zur Quelle der Liebe. – Johann Kaspar Lavater, (1741 – 1801)

Nichts befriedigt die liebende Seele, als was sie mit der liebenden teilt. – Jean Paul, (1763 – 1825)

Im Kampf zwischen er Scham und dem Eros, geht immer Eros als Sieger hervor. – Henri Stendhal, (1783 – 1842)

Alles um Liebe hinzugeben, ist süßester Gewinn. – Gertrude More, (1606 – 1633)

Es ist eine traurige Liebe, wo man zum ersten Mal im Grab miteinander zu Bette geht. – Georg Christoph Lichtenberg, (1742 – 1799)

Die Liebe ist kein Ding der Freiheit, der Reflexion, der Schul-Vernünftigkeit, sondern eine Naturmacht, ein Verhängnis im Herzen. – Bogumil Goltz, (1801 – 1870)

Die Menge wird nicht zur Gesellschaft, die Gesichter sind nichts anderes als eine Sammlung von Bildern und die Gespräche ein störender Lärm, da, wo es keine Liebe gibt. – Sir Francis von Verulam Bacon, (1561 – 1626)

Wenn dich keiner liebt, ist es überflüssig, dass du in dieser Welt lebst. – Maxim Gorkij, (1868 – 1936)

In der Liebe gibt es die schöne Sprache des Schweigens, welche mehr erregt als das Reden. – Jean-Jacques Rousseau, (1712 – 1778)

Die Liebe stellet sich nicht ungebärdig, sie suchet nicht das Ihre, sie lässt sich nicht erbittern. – 1. Korinther 13.5 –

Die rechte Liebe ist wie ein Sandelbaum, der die Axt, die ihn fällt, noch mit Wohlgeruch umduftet. – Aus Persien –

Wenn eine Liebe nicht täglich neu erweckt wird, schläft sie bald ganz ein. -Emil Gött, (1864 – 1908)

Alles ist vergänglich, nur nicht die Gewissheit der naturgewollten Zuneigungen. – Honoré de Balzac, (1799 – 1850)

Nur die Liebe ist wertvoll, welche vorwärts bringt. – Eduard Graf von Keyserling, (1855 – 1918)

Alle Flammen sind im Grunde ´liebende Flammen´, irregegangene Liebes- und Sehnsuchtskräfte. Und solange die Flammennatur im Menschen noch nicht erloschen ist, gibt es noch immer Erlösungsmöglichkeiten für ihn. Sie muss nur geklärt und in ihrer Richtung zum Göttlichen hin gewandelt werden. – Conrad Ferdinand Meyer, (1825 – 1898)

Nur wenn ´lieben´ Pflicht wird, nur dann ist die Liebe ewig und glücklich, abgesichert gegen die Verzweiflung. – Søren Aabye Kierkegaard, (1813 – 1855)

Die Liebe gleicht dem Dampf, je mehr Druck herrscht, umso stärker wird sie. – Victor Marie Hugo, (1802 – 1885)

Die Liebe macht alles bedeutend und wirft einen Himmelsschleier auf alles, was sie betrachtet. Was sie anrührt, wird Gold. – Ludwig Richter, (1803- 1884)

Wem nie von Liebe Leid geschehen, geschah von Lieb´ auch Liebes nicht. – Karl Leberecht Immermann, (1796 – 1840)

Die Summe der Liebe und Freundschaft, welche wir hier auf Erden erwerben, ist das beste Gut. – Gustav Freytag, (1816 – 1895)

Letztendlich bringt die große feurige Liebe Verdrießlichkeit und ist somit schädlich, wie das sehr schmackhafte Mahl für den Magen. – Ovid, (43 v. Chr. – 17 n. Chr.)

Du kannst die Liebe nicht berühren. Du fühlst aber ihre Süße, die auf alles tropft. – Anne Sullivan, (1866 – 1936)

Wenn es zwei Menschen gelingt, die Weite in sich zu lieben, so gibt sie ihnen die Möglichkeit, einander immer in ganzer Gestalt und vor einem großen Himmel zu sehen. – Rainer Maria Rilke, (1875 – 1926)

Die Liebe ist, ungerüttelt, göttlicher Scharfsinn. – Karl Leberecht Immermann, (1796 – 1840)

Liebe gehört zu jeder Erziehung; ohne sie kann man nicht einmal einen Hund dressieren. – Carl Hilty, (1831 – 1909)

Liebessprüche

Seitdem Amors Köcher auch vergiftete Pfeile führt, ist in das Verhältnis der Geschlechter zueinander ein fremdartiges, feindseliges, ja teuflisches Element gekommen. – Arthur Schopenhauer, (1788 – 1860)

In der Liebe, ganz abgesehen von Seelenstimmungen, ist die Frau gewissermaßen eine Leier, die ihre Geheimnisse nur dem offenbart, der sie als Meister zu spielen weiß. – Honoré de Balzac, (1799 – 1850)

Liebe lässt sich ja nicht immer erwidern, aber man sollte ihr doch nie anders als mit tiefer Dankbarkeit begegnen. – Hugo Freiherr von Blomberg, (1820 – 1871)

sprueche-valentinstag-whatsapp-status

Sonderbar! Die Liebe geteilt durch Zwei wird ein Ganzes, während die ungeteilte stets ein Halbes ist. – Sprichwort –

Der Tag ist null und nichtig, der ohne Lieb´ entfloh´n. – Ernst Schulze, (1789 – 1817)

Wo Eintracht, Lieb´ und Glück sich fest zusammenfügen, wohnt Segen und Vergnügen. – Andreas Gryphius, (1616 – 1664)

Wer nicht liebt, hat keine Seele. Doch wer liebt, hat ihrer zwei. – Johann Christoph Friedrich Haug, (1761 – 1829)

Platonische Liebe ist wie weicher Zwieback für die Zahnlosen. – Emmanuel Roidis, (1836 – 1904)

Je feuriger man liebt, desto leichter verwandelt sich die Liebe in Hass. – François VI. Duc de La Rochefoucauld, (1613 – 1680)

Die Liebe hat einen süßen Geschmack, aber nur mit dem Brot zusammen. – Jüdisches Sprichwort –

Der einzige Platz, wo die Liebe vor dem Sex kommt, ist das Lexikon. – Aus Griechenland –

Es reicht, wenn du liebst, und du hörst auf, frei zu sein. – Sextus Properz, (49 – 15 v. Chr.)

Liebe und Freundschaft brauchen Freiheit der Wahl zu ihrer glücklichen Entstehung. – Heinrich Laube, (1806 – 1884)

Ein ungeschickter Liebhaber ist wie ein Affe, der versucht, auf einer Violine zu spielen. – Honoré de Balzac, (1799 – 1850)

Liebe ist der Grund unseres Daseins, sein Zweck und sein Ziel. Nur durch die Liebe lernen wir uns selbst, Welt und Leben verstehen. – Heribert Rau, (1813 – 1876)

Die Liebe geht auf verschiedene Art und Weise in die Köpfe ein. Den Dummen erleuchtet sie, den Weisen lässt sie erblinden. – John Dryden, (1631 – 1700)

Sprüche und Grüße zum Valentinstag

An Liebe glauben, das heißt leben! Alles Glück der Welt ist nur ein Trug, wenn dieser Glaube fehlt. – Rudolf von Gottschall, (1823 – 1909)

Ich bin der Meinung, dass es auf anständige Weise nicht möglich ist, ohne Liebe durchs Leben zu kommen. – Peter Rosegger, (1843 – 1918)

valentinestag-sprueche

Es gibt gar nichts, was zwei Liebesleute näher zusammenbringt, als das, wenn sie recht weit auseinandergehen. – Peter Rosegger, (1843 – 1918)

Liebe in Worten Gedeiht aller Orten. Liebe in Taten Will selten geraten. – Sprichwort –

Wahrhaftig lieben wir nur, wenn wir grundlos lieben. – Anatole France, (1844 – 1924)

Der Genuss der Liebe besteht im Lieben, und man wird glücklicher durch Leidenschaft, von der man ergriffen ist, als von der, die man erweckt. – François VI. Duc de La Rochefoucauld, (1613 – 1680)

Die, die lieben, schaffen sich selbst Träume. – Vergil, (70 v. Chr. – 19 n. Chr.)

Wenn Frauen lieben, lieben sie ganz. Liebende Männer haben zwischendurch zu tun. – Jean Paul, (1763 – 1825)

Wer kann mit der Zunge die Herzen bezaubern, ohne selbst in der Seele bezaubert zu sein? – Wilhelm Jordan, (1819 – 1904)

Die Liebe ist der Lohn der Liebe. – John Dryden, (1631 – 1700)

Liebe ist Hingebung, Hingebung aber ist nur möglich, wenn man aus sich selber herausgeht. – Søren Aabye Kierkegaard, (1813 – 1855)

liebe-valentinestag-sprueche

Zu sagen, dass du einen Menschen dein ganzes Leben lang lieben wirst, ist, als würdest du sagen, dass eine Kerze für den Rest deines Lebens brennen wird. – Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi, (1828 – 1910)

Um das Höchste muss man ringen, nicht geschenkt wird´s, nicht erharrt. – Johann Christoph Friedrich von Schiller, (1759 – 1805)

Man kann nicht wählen, wann man lieben wird. – Aus Norwegen –

Die Liebe ist die Medizin unseres Stolzes und unserer Selbstgefälligkeit. Arzt unserer vielen Unvollkommenheiten. – Dschelal ed-Din Rumi, (1207 – 1273)

So wie die Wölfe die Lämmer lieben, lieben die Liebhaber ihre Geliebten. – Plato, (427 – ca. 348 v. Chr.)

Die Erinnerung an eine alte Liebe erwacht gar schnell, wenn man sich in der Nähe des Wesens befindet, das sie einst in uns entzündete, die Begierden werden unwiderstehlich, wenn die Illusion nicht durch die Abwesenheit aller Reize gestört wird. – Giacomo Girolamo Casanova, (1725 – 1798),

Kein Menschenleben ist so arm, dass die Liebe mit ihrem himmlischen Strahl es nicht einmal erleuchtet hätte. – Fanny Lewald, (1811 – 1889)

Der Mensch unserer Liebe, gleichviel in wie gesteigertem Zustand geistiger und seelischer Ergriffenheit Beider, bleibt ein Priester im Messgewand, der nur notdürftig zu ahnen vermag, was er zelebriert. – Lou Andreas-Salomé, (1861 – 1937)

Die Liebe: Die letzte und die schwerste Kinderkrankheit. -Unbekannt –

Hält eine Liebe an, so deswegen, weil noch etwas in uns unbefriedigt ist. – Sappho von Lesbos, (um 600 v.Chr.)

Klammerst du die Liebe aus, ist die Erde ein Grab. – Robert Browning, (1812 – 1889)

Die Bestandteile der echten Liebe sind zwei: Die erotische Anziehung und die zärtlichen Gefühle, welche aber so funktionieren, dass sie die erotische Anziehung zurücktreiben. – Sigmund Freud, (1856 – 1939)

Die Liebe beginnt mit den Augen. – Aus Russland –

Lieben macht das Leben wichtig. – Joachim Ringelnatz, (1883 – 1934)

Liebe ist das probateste Mittel, das Schamgefühl zu überwinden. – Sigmund Freud, (1856 – 1939)

Niemals sind wir so verletzlich, als wenn wir lieben. – Sigmund Freud, (1856 – 1939)

Die Liebe ist blind; sie geht, wohin man sie nicht sendet. – Aus Holland –

lustige-velentinstag-sprueche

Wenn du dich nicht der Verrücktheiten erinnern kannst, zu denen dich die Liebe genötigt hatte, hast du in Wahrheit nie geliebt. – William Shakespeare, (1564 – 1616)

 
 

You may also like...