Kategorie: Nation

Die Besten Nation Zitate, Aphorismen und Sprüche

Als ob zwischen national und übernational ein Widerspruch bestünde! Jeder, der je Grenzpfähle kleinerer Gebiete niederriß, um sie aufzulösen in größerer Gemeinschaft, der handelte übernational und ist dem kleineren Gemeinwesen zunächst immer als ein Verräter erschienen.

Als ob zwischen national und übernational ein Widerspruch bestünde! Jeder, der je Grenzpfähle kleinerer Gebiete niederriß, um sie aufzulösen in größerer Gemeinschaft, der handelte übernational und ist dem kleineren Gemeinwesen zunächst immer als ein Verräter erschienen.

Als ob zwischen national und übernational ein Widerspruch bestünde! Jeder, der je Grenzpfähle kleinerer Gebiete niederriß, um sie aufzulösen in größerer Gemeinschaft, der handelte übernational und ist dem kleineren Gemeinwesen zunächst immer als ein...

Die Seele einer Nation sind niemals Gesetze und Verfügungen, sondern es ist der Mensch in seiner Gesamtheit.

Die Seele einer Nation sind niemals Gesetze und Verfügungen, sondern es ist der Mensch in seiner Gesamtheit.

Die Seele einer Nation sind niemals Gesetze und Verfügungen, sondern es ist der Mensch in seiner Gesamtheit.

Chauvinismus: Die Lehre, die zu den liebsten jeder Nation gehört, besagt sie doch viel über Leistung und Tüchtigkeit desjenigen Volkes, dem man selbst das Glück hat, anzugehören.

Chauvinismus: Die Lehre, die zu den liebsten jeder Nation gehört, besagt sie doch viel über Leistung und Tüchtigkeit desjenigen Volkes, dem man selbst das Glück hat, anzugehören.

Chauvinismus: Die Lehre, die zu den liebsten jeder Nation gehört, besagt sie doch viel über Leistung und Tüchtigkeit desjenigen Volkes, dem man selbst das Glück hat, anzugehören.

Die vollkommene Nation – nicht die vollkommene Menschheit – ist die Aufgabe, die von der gegenwärtigen Zeit zu lösen ist.

Die vollkommene Nation – nicht die vollkommene Menschheit – ist die Aufgabe, die von der gegenwärtigen Zeit zu lösen ist.

Die vollkommene Nation – nicht die vollkommene Menschheit – ist die Aufgabe, die von der gegenwärtigen Zeit zu lösen ist.

Ich sehe in jedem Nationalismus die Gefahr der Entzweiung, des Stolzes, der Eingrenzung und der Eitelkeit.

Ich sehe in jedem Nationalismus die Gefahr der Entzweiung, des Stolzes, der Eingrenzung und der Eitelkeit.

Ich sehe in jedem Nationalismus die Gefahr der Entzweiung, des Stolzes, der Eingrenzung und der Eitelkeit.

Wer die Gleichberechtigung der Nationen und Sprachen nicht anerkennt und nicht verteidigt, wer nicht jede nationale Unterdrückung oder Rechtsungleichheit bekämpft, der ist kein Marxist, der ist nicht einmal ein Demokrat.

Wer die Gleichberechtigung der Nationen und Sprachen nicht anerkennt und nicht verteidigt, wer nicht jede nationale Unterdrückung oder Rechtsungleichheit bekämpft, der ist kein Marxist, der ist nicht einmal ein Demokrat.

Wer die Gleichberechtigung der Nationen und Sprachen nicht anerkennt und nicht verteidigt, wer nicht jede nationale Unterdrückung oder Rechtsungleichheit bekämpft, der ist kein Marxist, der ist nicht einmal ein Demokrat.