Kategorie: Gesetz

Die Besten Gesetz Zitate, Aphorismen und Sprüche

Das Gesetz kann niemanden zwingen, seinen Nächsten zu lieben; aber es kann es erschweren, seinem Haß nachzugehen.

Das Gesetz kann niemanden zwingen, seinen Nächsten zu lieben; aber es kann es erschweren, seinem Haß nachzugehen.

Das Gesetz kann niemanden zwingen, seinen Nächsten zu lieben; aber es kann es erschweren, seinem Haß nachzugehen.

Gesetze können zu streng oder zu schlaff sein. Die straffe Durchführung von Gesetzen gleicht dem zu festen Anziehen von Saiten, die aber immer noch ein wenig klingen. – Ein Staatswesen ohne Gesetze ähnelt einem Musikinstrument mit zu locker gespannten Saiten, auf denen sich nicht mehr spielen läßt.

Gesetze können zu streng oder zu schlaff sein. Die straffe Durchführung von Gesetzen gleicht dem zu festen Anziehen von Saiten, die aber immer noch ein wenig klingen. – Ein Staatswesen ohne Gesetze ähnelt einem Musikinstrument mit zu locker gespannten Saiten, auf denen sich nicht mehr spielen läßt.

Gesetze können zu streng oder zu schlaff sein. Die straffe Durchführung von Gesetzen gleicht dem zu festen Anziehen von Saiten, die aber immer noch ein wenig klingen. – Ein Staatswesen ohne Gesetze ähnelt einem...

Die gesetzgebende Gewalt ist notwendig, nach den Bedürfnissen der Gesellschaft Ordnungen zu veranstalten. Ein gesetzloser Staat ist kein Staat.

Die gesetzgebende Gewalt ist notwendig, nach den Bedürfnissen der Gesellschaft Ordnungen zu veranstalten. Ein gesetzloser Staat ist kein Staat.

Die gesetzgebende Gewalt ist notwendig, nach den Bedürfnissen der Gesellschaft Ordnungen zu veranstalten. Ein gesetzloser Staat ist kein Staat.

Das Gesetz wird von manchem nur als eine Bosheit angesehen, durch welche die höchste Blüte der Kultur, die Gemütlichkeit, in ihrer freien Entfaltung gehindert werden soll.

Das Gesetz wird von manchem nur als eine Bosheit angesehen, durch welche die höchste Blüte der Kultur, die Gemütlichkeit, in ihrer freien Entfaltung gehindert werden soll.

Das Gesetz wird von manchem nur als eine Bosheit angesehen, durch welche die höchste Blüte der Kultur, die Gemütlichkeit, in ihrer freien Entfaltung gehindert werden soll.