Kategorie: Dichtung

Die Besten Dichtung Zitate, Aphorismen und Sprüche

Ein Dichter ist ein Mensch, der für sich nur noch eine einzige Privatangelegenheit anerkennt: die Sache der Menschheit.

Ein Dichter ist ein Mensch, der für sich nur noch eine einzige Privatangelegenheit anerkennt: die Sache der Menschheit.

Ein Dichter ist ein Mensch, der für sich nur noch eine einzige Privatangelegenheit anerkennt: die Sache der Menschheit.

In der Jugend und im Mannesalter sind alle Gedichte angefüllt mit Sonnenschein und mit dem wechselreichen Prunk des Tages. Wie aber das Seelische mehr und mehr die Oberhand gewinnt – das Sinnliche immer noch dabei -, wird die Dämmerung die Atmosphäre des Dichters.

In der Jugend und im Mannesalter sind alle Gedichte angefüllt mit Sonnenschein und mit dem wechselreichen Prunk des Tages. Wie aber das Seelische mehr und mehr die Oberhand gewinnt – das Sinnliche immer noch dabei -, wird die Dämmerung die Atmosphäre des Dichters.

In der Jugend und im Mannesalter sind alle Gedichte angefüllt mit Sonnenschein und mit dem wechselreichen Prunk des Tages. Wie aber das Seelische mehr und mehr die Oberhand gewinnt – das Sinnliche immer noch...

Die Dichtkunst hat keine Lösungen parat; sie entdeckt die Wirklichkeit und ihre Konflikte, Die tiefste und stärkste Beziehung zur Wirklichkeit ist, sie zu kennen, ihre Schönheit und ihre Gefahren, ihre Schmerzen und ihre Freuden. Es gilt, stets die Augen offenzuhalten, die Wirklichkeit neu zu sehen und von Gewohnheiten und Banalitäten zu befreien.

Die Dichtkunst hat keine Lösungen parat; sie entdeckt die Wirklichkeit und ihre Konflikte, Die tiefste und stärkste Beziehung zur Wirklichkeit ist, sie zu kennen, ihre Schönheit und ihre Gefahren, ihre Schmerzen und ihre Freuden. Es gilt, stets die Augen offenzuhalten, die Wirklichkeit neu zu sehen und von Gewohnheiten und Banalitäten zu befreien.

Die Dichtkunst hat keine Lösungen parat; sie entdeckt die Wirklichkeit und ihre Konflikte, Die tiefste und stärkste Beziehung zur Wirklichkeit ist, sie zu kennen, ihre Schönheit und ihre Gefahren, ihre Schmerzen und ihre Freuden....

Poesie ist für das Leben, was Lichter und Musik für die Bühne. Nimmt man dem einen seinen falschen Glanz und der anderen ihre Illusionen, bleibt dann noch etwas, wofür man sich abmühen möchte?

Poesie ist für das Leben, was Lichter und Musik für die Bühne. Nimmt man dem einen seinen falschen Glanz und der anderen ihre Illusionen, bleibt dann noch etwas, wofür man sich abmühen möchte?

Poesie ist für das Leben, was Lichter und Musik für die Bühne. Nimmt man dem einen seinen falschen Glanz und der anderen ihre Illusionen, bleibt dann noch etwas, wofür man sich abmühen möchte?

Das Leben und die Kraft der Poesie besteht darin, daß sie aus sich herausgeht, ein Stück von der Religion losreißt und dann in sich zurückgeht, indem sie es sich aneignet. Ebenso ist es auch mit der Philosophie.

Das Leben und die Kraft der Poesie besteht darin, daß sie aus sich herausgeht, ein Stück von der Religion losreißt und dann in sich zurückgeht, indem sie es sich aneignet. Ebenso ist es auch mit der Philosophie.

Das Leben und die Kraft der Poesie besteht darin, daß sie aus sich herausgeht, ein Stück von der Religion losreißt und dann in sich zurückgeht, indem sie es sich aneignet. Ebenso ist es auch...